Die 10 wichtigsten Anwendungsfälle in der Marketing Automation.

Angesichts der aktuellen Situation verlassen sich viele Unternehmen ausschliesslich auf ihre digitalen Assets, um neue Kunden zu gewinnen und wieder mit den bestehenden Kunden in Kontakt zu treten. Die Marketing Automation ist eine Strategie, die eine Marke etablieren muss, um relevant und wettbewerbsfähig zu bleiben. Dadurch solltest du in der Lage sein, deinen Interessenten hoch personalisierte, nützliche Inhalte anzubieten und sie so zu glücklichen Kunden zu machen.

Erfolgreiche Strategien zur Marketingautomatisierung stellen den Kunden in den Mittelpunkt und verringern die Reibungsverluste, die deine Interessenten auf den verschiedenen Stufen des Funnels haben könnten. Daher solltest du als Marke auf verschiedene Arten der Automatisierung in unterschiedlichen Phasen der Kundenreise vorbereitet sein.

  1. Lead-Aktivierung: „Starte jetzt!“
  2. Verlassener Einkaufswagen: „Immer noch nicht sicher …?
  3. Einsteigen: „Willkommen auf unserer Seite, deine Vorteile …“
  4. Kaufanreiz wiederholen: „Kaufe erneut!
  5. Personalisierte Ereignisse: „Herzlichen Glückwunsch“.
  6. Branding und Jahreszeiten: „Frohe Weihnachten“.
  7. Loyalität: „Danke für euer Vertrauen; bittet um Feedback.“
  8. Empfehlungs-Marketing: „Freunde werben Freunde.“
  9. Cross- & Upselling: „Empfehlungen für dich“: „Empfehlungen für dich“.
  10. Reaktivierung: „Wir vermissen dich!“

Wusstest du, dass die Marketingautomatisierung, wenn sie richtig eingesetzt wird, die Leads um 451% und die Verkäufe um 34% steigern kann? Schockierenderweise geben allerdings 85% der B2B-Vermarkter zu, sie nicht richtig zu nutzen. Die Chancen sind hoch, dass du auch Fehler machst, und die Gründe dafür sind oft zwei – Komplexität und Zeitaufwand, um die Automatisierung richtig aufzusetzen.

Nichtsdestotrotz versuchen viele Unternehmen, ihre Kommunikation mit den Zielgruppen zu automatisieren, einfach weil die Marketingautomation heute die systematischste Methode ist, um dein Geschäft auszubauen. Viele Marken weltweit nutzen erfolgreich die Konversationsmarketing-Automatisierung, wie sie die Plattform von Scoutsss bietet.

Dieser Artikel behandelt die wichtigsten Anwendungsfälle, die dein Unternehmen jetzt umsetzen kann.

Lead-Aktivierung: „Starte jetzt!“

Jede Sekunde, jede Interaktion und jedes Detail auf deiner Webseite hat einen Einfluss auf das Konsumentenverhalten. Besucher haben heutzutage eine kurze Aufmerksamkeitsspanne, werden stark abgelenkt und mit Wahlmöglichkeiten verwöhnt. Sie wissen, was sie wollen, und sie erwarten, dass die Marke es ihnen ohne grossen Aufwand gibt.

Lead Activation beginnt mit personalisiertem Konsumenten-Engagement. Die Lead-Aktivierung ist ein Prozess, bei dem du ein aktives Engagement deiner Käuferpersonas erzeugst, die den idealen Kundentyp treffen, bevor sie überhaupt die Absicht zeigen, den Kauf zu tätigen.

Ein einfacher Button auf deiner Webseite mit den Worten „Starte jetzt“, „Entdecke mehr“, „Kostenloser Download“, „Spielen & Gewinnen“, etc. kann einen enormen Einfluss auf die Konversions- und Engagement-Level haben. Erzähle, was von deinem Kunden erwartet wird und sei in deiner Anleitung klar und deutlich.

Tipp: Der Einsatz von Gamification-Techniken erhöht das Engagement drastisch. Lies mehr darüber, wie du dein Publikum mit Gamification einbinden kannst.

Verlassener Einkaufswagen: „Immer noch nicht sicher …?

Das Verlassen des Einkaufswagens ist eines der grössten Kopfschmerzen für Online-Unternehmen. Die durchschnittliche Abbruchrate von Warenkörben liegt in allen Branchen bei 69,57%. Das bedeutet, dass sieben von zehn Käufern ihre Transaktion mit dir nicht zu Ende führen werden. Bei mobilen Geräten ist die Abbruchrate sogar noch höher – 85,65%.

Sie führt zu einem erheblichen Verlust an potenziellen Einnahmen und ist definitiv etwas, das jedes Unternehmen in Angriff nehmen sollte.

Der Hauptgrund, warum Verbraucher den Warenkorb verlassen, sind unerwartete Kosten. Eine Ansätze, dieses Problem zu lösen, ist das Exit-Intent-Popup. Mit Hilfe eines Exit-Intent-Popups kann man also in diesem Fall einen Rabatt oder kostenlosen Versand anbieten, um den Kunden dazu zu verleiten, den Einkaufswagen nicht mit leeren Händen zu verlassen.

Auch re-Targeting Massnahmen und noch besser, ein Email oder SMS-Link mit dem ausgewählten Produkt oder Segment machen viele Besucher zu Käufer.

Einsteigen: „Willkommen auf unserer Website, Ihre Vorteile …“

Das Onboarding der Kunden ist der erste Eindruck, der wirklich Eindruck macht. Wenn du es richtig machst, wirst du den unnötigen Umsatz reduzieren und Markenbotschafter kultivieren, die in Zukunft gerne mit dir Geschäfte machen werden.

Wenn sich deine Kunden anmelden, wohin gehen dann ihre Kontaktdaten? Automatisiere den Onboarding-Prozess, indem du die Plattformen, auf denen sich deine Kunden befinden (Social Media, WhatsApp, Website usw.), mit deinem CRM-Tool verbindest. Auf diese Weise erstellst du automatisch ein Benutzerprofil für deine Kunden und kannst sie kontinuierlich pflegen.

Du möchtest sicherstellen, dass der Prozess nahtlos verläuft und der Kunde nicht mit der Arbeit überfordert wird, die er zu erledigen hat. Wie wäre es, wenn du ein schnelles Onboarding anbietest, indem du immer nur eine Frage auf einmal stellst und deinem Kunden Raum für die Antwort gibst. Basierend auf deren Antwort wird deine folgende Frage einem natürlichen Gesprächsfluss folgen.

Mit der Onboarding-Lösung von Scoutsss kannst du relevante Fragen im Gespräch stellen, mit denen deine Konsumenten vertraut sind. Letztendlich repliziert es einen natürlichen Dialog, an dem jeder täglich teilnimmt und ist daher viel wirkungsvoller als jedes Anmeldeformular. Lies mehr darüber, wie du direkte Interaktionen fördern kannst.

Anreiz zum wiederholten Kauf: „Kaufe noch einmal!

Kundenbindungsmarketing ist ein neuer Trend, bei dem sich immer mehr Unternehmen dafür entscheiden, in Technologie und Strategie zu investieren, um Verbraucher zu halten, anstatt nach neuen zu suchen.

Wusstest du, dass:

  • die Gewinnung eines neuen Kunden fünfmal mehr kostet als die Bindung eines bestehenden Kunden?
  • eine Verbesserung der Kundenbindung um 5% die Gewinne von 25-95% steigern kann?
  • die Erfolgsquote beim Verkauf an einen bestehenden Kunden 60-70% beträgt, während die Erfolgsquote beim Verkauf an einen neuen Kunden nur 5-20% beträgt?

Sicherstellen, dass die Kunden zurückkehren und wieder bei dir kaufen, war noch nie so wichtig wie heute. Indem du mit deinem bestehenden Kundenstamm in Kontakt bleibst, stellst du sicher, dass die Beziehung lebendig bleibt und dein Wettbewerbsvorteil erhalten bleibt.

Du kannst einfach die Prozesse des Inhalts-, E-Mail- oder Social-Media-Marketings durch Marketing-Automatisierungstools etablieren. Hier sind einige Möglichkeiten, den Erfolg zu sehen:

  1. Bleib mit deinem aktuellen Kundenstamm über regelmässige Newsletter oder SMS-Nachholbenachrichtigungen in Kontakt;
  2. Erinnere deine Kunden an bevorstehende Events und saisonale Tipps, an denen sie interessiert sind;
  3. Sorge für ein professionelles Erscheinungsbild bis hin zum Posteingang und darüber hinaus durch hoch personalisierte Inhalte;
  4. Nutze Gelegenheiten, um Kunden zu erreichen, mit denen du jahrelang nicht gesprochen hast, und baue ihre Beziehung wieder auf.

Wie bereits erwähnt, können die Strategien gut Hand in Hand mit Sonderangeboten für bestehende Kunden, persönlichen Ratschlägen oder exklusiven Inhalten funktionieren. Was auch immer du tust, du solltest darauf abzielen, relevant zu sein (indem du deine Kontakte segmentierst) und eine stärkere Bindung zu dem Kunden aufbauen, den du bereits hast. Lies mehr darüber, wie du mit deinen Kunden in Kontakt bleibst.

Personalisierte Ereignisse: „Herzlichen Glückwunsch“.

Deine Marke sollte in das Leben deiner Kunden einbezogen werden. Haben sie Geburtstag? Schicke eine besondere Glückwunschkarte zusammen mit einem kleinen Geschenk. Jeder möchte sich besonders fühlen. Und die Erinnerung an den besonderen Tag deiner Kunden wird dir helfen, eine stärkere Verbindung aufzubauen.

Es kostet dich keine Mühe, das Geburtsdatum deines Kunden herauszufinden. Füge ein Feld in das Anmeldeformular ein und begeistere sie an ihrem besonderen Tag. Geh noch einen Schritt weiter und finde mehr persönliche Informationen heraus – zum Beispiel, wann ist ihr Hochzeitstag? Denke daran, dass du nicht alle Fragen im selben Dialog hinzufügen musst. Hab Geduld und füge im Laufe der Zeit in verschiedenen Gesprächen Attribute zu den Profilen deiner Kontakte hinzu. Marketing-Quiz, wie sie die Gesprächsplattform von Scoutsss anbietet, helfen dir dabei.

Nutze die Informationen, die du über den Konsumenten weißt, und biete ein personalisiertes Geschenk an, das gut zugeschnitten, begehrt und nützlich sein wird.

Branding und Jahreszeit: „Frohe Weihnachten“.

Jahreszeitliche Grüsse sind ein perfekter Weg, um mit deinen Kunden auf einer persönlichen Ebene in Kontakt zu treten. Sie sind auch eine grossartige Möglichkeit, die Werte deiner Marke zu präsentieren, auf etwas Einfluss zu nehmen, das sich bereits in den Köpfen deiner Kunden befindet, und das Markenbewusstsein zu steigern.

Hast du Verkäufe am Black Friday? Sende deinen bestehenden Kunden unschlagbare Frühbucherangebote. Inzwischen solltest du deine Kundenprofile zusammen mit den bereits getätigten Einkäufen in der Hand haben – gestalte deine Saison-Grusskarte zu etwas, das sie nicht verpassen dürfen!

Feste sind ziemlich stressig, da deine Konsumenten mehrere Aufgaben mit ziemlich engen Fristen haben: Geschenke kaufen, ein Familienessen organisieren, Freunde der Familie treffen, in Urlaub fahren – sind nur einige auf der Liste.

Du kannst deinen Kunden helfen, indem du ihnen die Auswahl erleichterst. Du kannst eine E-Mail-Kampagne starten, um sie daran zu erinnern, wie viele Tage bis zum Feiertag noch verbleiben, und ihnen versichern, dass sie noch Zeit haben, ihre Geschenke rechtzeitig einzupacken. Natürlich alles mit deiner Hilfe. Du solltest Links zu Feiertagsangeboten in die E-Mail einfügen und die Aussichten nach Engagement segmentieren und dann von dort aus weiter vermarkten.

Loyalität: „Danke für dein Vertrauen; bitte um Feedback“.

Sagt „Danke!“ zu euren Kunden. Regelmässig!

Marketing-Automation geht Hand in Hand mit Loyalität. In der Tat kann sie deine Kundentreue noch verstärken. Wie aus den Online-Konsumententrends 2019 hervorgeht, können 25 % der E-Commerce-Unternehmen, die sich durch Kundentreue auszeichnen, fast 70 % ihrer Käufer an sich binden.

Füge Kunden-Feedback-Dialoge an verschiedenen Berührungspunkten entlang der Kundenreise hinzu. Speziell wenn du deinen Kunden ständig zuhörst (z.B. mit der NPS Methode), kannst du deine Organisation auf Kundenorientierung ausrichten.

Die Anwendung eines international etablierten Verbraucher-Feedback-Systems wie z.B. NPS bietet den Mitarbeitern regelmässige Einblicke und ermöglicht es dir, strategische Elemente aufeinander abzustimmen und die gesamte Organisation einzubeziehen. Die Scoutss-Unterhaltungsplattform unterstützt dich dabei, das Dashboard und die Textanalytik. Vergiss nicht, Kundenattribute wie Promotoren, Passive, Destruktoren zum CRM hinzuzufügen. Hier erfährst du mehr über NPS.

Empfehlungs-Marketing: „Freunde werben Freunde“.

Die Vorteile des Empfehlungsmarketings sind schon seit langem bekannt. Im Vergleich zur traditionellen Werbung gehört die Empfehlung eines zufriedenen Kunden zu den wertvollsten Formen des Marketings. Die Leute schenken Empfehlungen von Freunden und Familienmitgliedern doppelt so viel Aufmerksamkeit wie jeder anderen Quelle.

Zum Beispiel sind Airbnb und Uber grossartig im Empfehlungsmarketing. Sie spornen alle Nutzer an, die neue Kunden oder Anbieter (Hosts oder Fahrer) empfehlen. Alles, was ein Benutzer tun muss, ist seinen Empfehlungscode zu benutzen, ihn mit einem New-Joiner zu teilen und die Anreize zu genießen.

Empfehlungsmarketing ist eine der schnellsten Methoden, um neue Kunden zu gewinnen und eine Beziehung mit ihnen aufzubauen. Jede Marke sollte es in ihre Marketingstrategie integrieren. Das kann durch Mund-zu-Mund-Propaganda oder Social-Media-Strategien wie User Generated Content oder ein ganzes System mit Punkten und Belohnungen geschehen. Erfahre mehr darüber, wie du die Rezensionen steigern kannst.

Cross- & Upselling: „Empfehlungen für dich“.

Die Vertrautheit mit den einzelnen Konsumenten ist entscheidend für dein Geschäft. Viele Unternehmen konzentrieren sich darauf, die Kunden an sich zu binden; sie vergessen jedoch, die Vorteile des Upselling zu nutzen. Wenn du deine Kunden gut kennst, verfügst du über einen grossen Pool an Daten über sie und kannst sie für personalisierte Empfehlungen nutzen. Am Ende will deine Marke doch der beste Freund werden, der weiss, was jemand braucht, oder?

Indem du dir die bisherige Kaufhistorie ansiehst, kannst du analysieren, welche zusätzlichen Produkte deinem Konsumenten zugute kommen würden.

Haben sie ein Buch über E-Mail-Marketing von dir gekauft? Empfehle ihnen ein paar andere relevante Lektüren.

Haben sie ein Küchenwerkzeug gekauft (z. B. einen Mixer)? Schlage ihnen vor, sich ein Smoothie-Rezeptbuch als Ergänzung zu ihrem Kauf zu besorgen.

Ist dir aufgefallen, dass Spotify oder Netflix erstaunlich gut darin sind, neue Inhalte auf ihren Plattformen zu empfehlen? Der Grund dafür ist, dass sie wissen, was du magst. Buchstäblich. Sie wissen, wie viele Sekunden es im Durchschnitt dauert, bis du das Interesse an etwas verlierst, sie wissen, welche Art von Kunstwerk dich am meisten dazu verleitet, auf eine neue Veröffentlichung zu klicken, sie wissen, welches Genre, welcher Schauspieler oder Künstler dein Favorit ist.

Niemand hindert deine Marke daran, so viel über deine Konsumenten zu lernen und sie zu deinem Vorteil zu nutzen. Zermalme die Zahlen und höre dir die Bedürfnisse deiner Kunden an und empfehle ihnen dann, was für sie geeignet ist.

Reaktivierung: „Wir vermissen dich!“

Einer der bemerkenswertesten Vorteile der Marketingautomatisierung ist die Fähigkeit, das Verbraucherverhalten zu analysieren. Du solltest diese Daten nutzen, um eine stärkere Beziehung zu deinen bestehenden Fans aufzubauen und dich bemühen, verlorene Beziehungen zu denen wieder aufzubauen, die aufgehört haben, bei dir einzukaufen.

Hast du Kunden, die dir gegenüber loyal waren, aber plötzlich ein paar Monate lang nichts mehr gekauft haben? Die Chancen stehen gut, dass sie woanders einkaufen gegangen sind, und du willst sie zurückhaben.

Versuche einen Dialog mit ihnen zu beginnen und zeige, dass du dich um sie sorgst und sie vermisst. Frage, was sich geändert hat und suche nach Wegen, sie zum Zurückkommen zu bewegen. Wenn sie deiner Marke treu waren, wird es oft nicht allzu schwer sein, sie zurückzubringen, aber du musst den ersten Schritt machen, um diese Beziehung wieder aufzubauen.

Schlussfolgerung

Hier hast du sie – die 10 häufigsten Anwendungsfälle der Marketingautomatisierung, die deiner Marke helfen, neue Kunden zu gewinnen, eine stärkere Beziehung zu den bestehenden aufzubauen und die lange verlorenen zurück zu gewinnen.

Die Welt und die Kundenbeziehungen verändern sich, genauso wie CRM und große Marken. Hol dir den ultimativen Leitfaden für die Conversational Marketing Factory.

Scoutsss Marketing-Automatisierungstools stehen jeder Marke zur Verfügung, um allen Geschäftsanforderungen gerecht zu werden. Lies mehr Anwendungsfälle auf dem Scoutsss Blog.

Folgen: